Besucherzähler:

frickler.net - Die Community für Webmaster
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
 

Vorweihnachtliches Benefizkonzert am 15.12.2018

Am 15. Dezember fand das zweite durch die Karnevalsgesellschaft „Grün-Gold“ organisierte vorweihnachtliche Konzert statt, dessen Erlös dazu dienen soll, weitere Umbauarbeiten am ehemaligen FDGB-Heim „Rudi Arnstadt“ zu finanzieren. Wie schon vor zwei Jahren fanden wir auch diesmal zahlreiche Partner, die uns mit ihrem Beitrag zum Programm unterstützten.

 

Die Kinder der Kita Kunterbunt erfreuten die Zuschauer mit schönen Tänzen und wurden mit einer Zugabe belohnt. Die Theatergruppe der Grundschule erzählte uns die Geschichte von einem kleinen Weihnachtsbaum, während die Schüler der Regelschule das Publikum mit weihnachtlichen Liedern und Musikstücken (Leon Lauterbach am Keyboard) und einem Gedicht (Maxima Hof) erfreuten. Helmut Thomala erzählte eine anrührende Weihnachtsgeschichte und Max Wagner sang unter Klavierbegleitung von Elke Grimm weihnachtliche Weisen. Viel Applaus erntete auch die Schülerblaskapelle der Grundschule unter Leitung von Klaus Raudzus. Die Mädels und Jungen zeigten, wie gut sie schon mit den äußerts schwer zu spielenden Blasinstrumenten umgehen können. Die Männer der Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr werden sich über den Nachwuchs freuen. Der Chor des Gymnasiums Bad Lobenstein unter der Leitung von Oliver Krieg bot gekonnt alte und neuere Lieder zum Fest a capella während die Band, die vormals Rockrezept hieß und im Augenblick keinen Namen hat zeigte, dass weihnachtliche Musik auch sehr rockig sein kann.

 

Rundum also ein abwechslungsreiches Programm, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte und von René Baum und Max Wagner professionell moderiert wurde. Zur Stärkung der Gäste wurde vom Karnevalsverein Kaffee, selbst gebackener Kuchen, Stollen und neben anderen Getränken auch Glühwein angeboten, welcher regen Zuspruch fand.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden und Helfern auf das Herzlichste für ihr Engagement bedanken. Den Reinerlös von etwa 1500 Euro werden wir wie schon erwähnt für die weitere Sanierung des „Rudi“ verwenden. Viel ist dort seit dem Frühjahr 2016 schon passiert, unzählige Arbeitsstunden wurden durch Vereinsmitglieder geleistet, wir wurden durch zahlreiche örtliche Handwerksbetriebe und Einrichtungen sowie durch die Stadt selbst, insbesondere unserem Bürgermeister Jan Schübel, bei unserem Vorhaben unterstützt. Eine Heizungsterme konnte durch die Stadt eingebaut werden, Heizung, Wasser und Elektrik wurden neu verlegt, Malerarbeiten und Fußbodenverlegearbeiten wurden ausgeführt, das Dach wärmeisoliert, die Toiletten vollständig saniert und noch vieles mehr. Zurzeit arbeiten wir daran einen neuen Thekenbereich einzurichten, um damit sowohl private Feierlichkeiten als auch die Durchführung von Kleinkunstveranstaltungen zu ermöglichen. Weiterhin denken wir über eine Neugestaltung der Terrasse am „Rudi“ nach. Zum 5. Wurzbacher Wandertag im Mai möchten wir euch gerne zeigen, was wir bisher geschafft haben.

 

Die Karnevalsgesellschaft „Grün-Gold“ hat schon immer, aber ganz besonders in den letzten 20 Jahren, ihren Beitrag dazu geleistet, vor allem den Hammersaal als Begegnungsstätte für die Wurzbacher Bürger zu erhalten und attraktiver zu gestalten. So wurden Dachdeckerarbeiten selbstständig ausgeführt, die neue Bar vollständig aus Eigenmitteln errichtet, der Umbau der Toiletten finanziell unterstützt, der Ausschankbereich saniert, die Beleuchtung im Saal mehrfach erneuert, die Mikrofon- und die Lautsprecheranlage modernisiert und vieles mehr. Als nächstes steht ein neuer Bühnenvorhang zur Disposition. In den letzten 20 Jahren wurden so etwa 35.000 Euro aus Vereinsmitteln in den Hammer und das Rudi investiert. Beide Gebäude hat der Verein vor einem Jahr von der Stadt gepachtet.

 

Auch in Zukunft sind wir bei der Umsetzung unserer Vorhaben auf eure vor allem finanzielle Unterstützung angewiesen. Neben Direktspenden und Benefizveranstaltungen gibt es auch die Möglichkeit bei Interneteinkäufen ohne Mehrkosten für euch eine Spende für den Verein zu erwirken. 

 

 Wie das geht könnt ihr hier nachlesen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karnevalsverein

E-Mail