Besucherzähler:

frickler.net - Die Community für Webmaster
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
 

Mondspritzer

Die Geschichte der Karnevalsgruppe „Mondspritzer“ begann zum 100-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Wurzbach. Damals – im Jahr 1986 – beschlossen einige jüngere Kameraden der Feuerwehr, einmal am Faschingsprogramm teilzunehmen. Sie wollten auf lustige Weise darstellen, wie die Wurzbacher zu ihrem Spitznamen „Mondspritzer“ gekommen sind. (Eine lustige Bildgeschichte dazu findet ihr hier).

 

Zudem hatte der leider schon verstorbene Kamerad und damaliges Ehrenmitglied der Karnevalsgesellschaft Eduart Chalupsky ein altes Feuerwehrlied ausgekramt, welches allen so gut gefiel, dass man beschloss, es zur Aufführung zu bringen. Dieses Lied heißt „Wir sind von der Freiwilligen Feuerwehr“ und gehört heute noch zum Repertoire der Wurzbacher Feuerwehrkapelle.

 

So kam es, dass genau dieses Lied im Februar 1987 zum ersten mal im Hammersaal erklang und zwar dargeboten von diesen jungen Kameraden, welche sich ein Jahr später den Namen „Mondspritzer“ gaben. Zur Jubiläumsveranstaltung des 30. Wurzbacher Karnevals waren die „Mondspritzer“ noch zusammen mit einigen Mitgliedern der Dorfteichlümmel auf der Bühne zu sehen, bevor man dann zur ersten Veranstaltung nach der „Wende“ erstmals als selbstständige Gruppe auftrat.

 

Die Auftritte der Mondspritzer sind fester Bestandteil des Wurzbacher Karnevalsprogramms und aus diesem als reine Männergruppe nicht wegzudenken. Weiterhin nahm die Gruppe ohne Unterbrechung – mit mehr oder weniger Erfolg – am jährlichen närrischen Fußballturnier teil.

 

Die Mondspritzer belegten bei der Wahl zum schönsten Männerballet Thüringens von Antenne Thüringen schon mehrmals vordere Plätze.

 

Seit ihrer Gründung sind die Männer der „Mondspritzer“ auch immer wieder eine Bereicherung des jährlich am Rosensamstag stattfindenden Wurzbacher Karnevalsumzuges.

Auch in ihrer Eigenschaft als Feuerwehrmänner unterstützt die Gruppe den Karnevalsverein nach besten Kräften, so bei der brandschutztechnischen Absicherung der Vereinsveranstaltungen und die Absperrung des Karnevalsumzuges.

 

Ihren Auftrag als Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr nehmen die Männer sehr ernst. Um so mehr ist es ihnen anzurechnen, dass sie sich neben dem regelmäßigen Feuerwehrdienst so stark für den Wurzbacher Karneval engagieren. Und das nicht nur auf der Bühne, sondern auch bei den anderen Aufgaben, welche durch die Gruppen des Vereins mit abzusichern sind wie Einlassdienst, Saalreinigung, Dekoration und dergleichen mehr.

 

Aufregend für die Gestaltung des Abendprogramms wird es auf jeden Fall, wenn – wie 2001 passiert – die Feuerwehr zu einem Brand gerufen wird. Immerhin gestalten „Mondspritzer“ und „Dorfteichlümmel“ – welche beide stark in der Feuerwehr integriert sind – sechs bis sieben Programmbeiträge.

Mehr Infos über die Mondspritzer auf der der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Wurzbach

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karnevalsverein

E-Mail